Tierheim Lauterbach - Tierschutzverein Lauterbach e.V. Unsere Tiere

Menü Menü zu

Notfä(e)lle

Tiere von Privatpersonen oder anderen Vereinen. (Auch zugelaufene, bzw. Fundtiere)


Wegen Allergie suchen die beiden dringend neues Zuhause

Katzen

Blacky (männlich) und Blümchen (weiblich) suchen ein neues Zuhause!

"Die beiden Katzen sind kastriert, 8 Jahre alt und Geschwister. Geimpft ja aber schon etwas länger her. Sie leben nur in der Wohnung, keine Freigänger. Ich möchte, dass sie zusammen bleiben, weil sie aneinander hängen."





Katzen suchen vorm Winter dringend ein Zuhause

Katzen

 

"Gefunden: Anfang September 2017 (ca. 4 Wochen alt)
Geschlecht noch unbekannt
zurzeit ca. 12-14 Wochen alt

Abgabe nur im Doppelpack (beide Jungkätzchen) am liebsten noch zusammen mit der Mutter (Frida).

Haben sich sehr gut entwickelt und suchen liebes Zuhause mit Freigang noch vor dem Winter."


Mäuschen Juliana such Anschluss

Juliana

 

Hallo,
ich heiße Juliana, bin 14 Monate alt und suche eine neue Familie.
Ich bin bei einem Züchter geboren. Leider darf mein Körnergeber mich in seine neue Wohnung nicht mitnehmen.

Wer hat Platz in seinem Mäuserudel für mich?



Mischling Kermit 

Kermit

Der 2 jährige Kermit wurde ausgesetzt und wanderte lange umher, denn unsere polnischen Freunde konnten ihn nicht einfangen. Doch er fand das bereitgestellte Futter und fasste langsam Vertrauen. Doch bevor er endlich in Sicherheit war, wurde er von anderen Rüden verwundet, als er ein Hundemädchen besonders anziehend fand. Inzwischen sind die Wunden verheilt, er lernte, an der leine zu gehen und ist nun bereit für den Start in die weite Welt – zu Ihnen! Er ist ein freundlicher, lieber Bub. Menschen muss er erst einmal kennenlernen. Wir können verstehen, dass er auf der Straße vorsichtig geworden ist. Doch wen er kennt, den liebt er, schmust und kuschelt und möchte alles richtig und gut machen. Wer hilft ihm, die weite Welt zu erkunden? Schon eine Pflegestelle würde für ihn den Start in ein wundervolles zweites Leben bedeuten. Nie mehr Tierheim und nie mehr Straße! Wer hilft Kermit???Kermit ist  in 3... Nieste auf einer Pflegestelle

Update April

Hallo,

hier meldet sich Euer Kermit. Ich bin jetzt schon seit ca. vier Wochen auf meiner Pflegestelle in der Nähe von Kassel und habe mich schon super eingelebt. Ich bin ein sehr lieber, kleiner Hund, der gerne spielt. Ich genieße es aber auch sehr, es mir einfach mal gemütlich zu machen. Spazieren gehen finde ich auch sehr schön. Dabei kann ich immer ganz tolle neue Sachen kennen lernen. Ich bin aber auch noch sehr aufgeregt und nervös und vor manchem habe ich auch noch Angst. Mit anderen Hunden verstehe ich mich soweit ganz gut, wenn ich sie schon länger kenne. Dann spiele ich auch gerne mit denen. Bei großen, fremden Hunden habe ich noch sehr viel Angst. Ich muss erst noch lernen, dass das aber gar nicht nötig ist. Meine neue Familie sollte daher schon etwas Hunde-Erfahrung mitbringen. Über einen Besuch in der Hundeschule würde ich mich sehr freuen, da ich noch etwas das „Hunde-Einmal-Eins“ lernen möchte. Ich bin auch schon stubenrein und kann schon zwei bis drei Stunden alleine bleiben. Schön fände ich, wenn meine neue Familie etwas ländlich wohnt, da mich der Trubel einer Großstadt wahrscheinlich überfordern würde.

Mit den Kindern meiner Pflegefamilie verstehe ich mich sehr gut. Kinder finde ich total klasse, weil man mit denen immer super spielen kann.

Mit den Katzen meiner Pflegefamilie komme ich noch nicht so gut zurecht. Meine Pflege-Mama übt aber schon fleißig mit mir. Sollten Katzen in meiner neuen Familie sein, wäre es gut, wenn sie schon Hunde kennen würden. 

weitere Photos sehen Sie hier:

https://www.dobermann-nothilfe.de/andere-rassen/kermit/

Bis bald

Euer Kermit
Infos unter DobermannNothilfe e.V
Frau Yvonne Kube


Pyrenäenberghund Ayden

Pyrenäenberghund, männlich, 3 Jahre alt

Hallo, ich bin Ayden und suche dringend ein neues Zuhause, da der Vermieter meines Frauchens nicht möchte, dass ich in der Wohnung bleibe. Es wurde schon mit Kündigung der Wohnung gedroht.

Ich bin sehe kinderlieb und habe auch die ganze Zeit mit Kindern zusammen verbracht.

Ich brauche einen hundeerfahrenen neuen Besitzer. Momentan befinde ich mich noch in Thüringen.



Schäferhundmischling Lucy

LUCY ist 2010 geboren. Sie ist 7 Jahre alt und sucht aus privaten Gründen ein neues Zuhause. Sie ist ein Schäferhundmischling; wachsam und beschützt ihr Rudel.

Vor manchen Menschen hat Sie Angst. Das muss man respektieren und ihr einen Rückzugsort geben. Wenn Fremde kommen vor denen sie Angst zeigt, erkläre ich es den Leuten das sie den Hund vollkommen ignorieren sollen.

Nicht ansprechen, ansehen und nicht anfassen. Dann dauert es einen Moment, sie ließt mit Ihrer Nase dann den Geruchspersonalausweis der betreffenden Person und signlisiert anschließend ob man der Person vertrauen kann oder nicht.

Sie ist ein Wachhund und verteidigt ihr Rudel durch Bellen. Sie hat noch niemanden gebissen und somit die Grenze nicht überschritten. LUCY mag Kinder gerne aber sie empfindet Kinder als unberechenbar, das verunsichert sie.
Köperlich ist sie topfit. Ein guter Hund zum Joggen. Man kann mit ihr verstecken und fangen spielen. Sie spielt manchmal den Clown und belustigt die Zuschauer.
Ein toller Hund mit vielen Gesichtern.



Nymphensittich Ricco sucht einen Partner

Ricco steht nicht zur Vermittlung!

Der Nymphenhahn sucht, nachdem leider sein Freund verstorben ist, einen neuen Kumpel oder eine Kumpeline. Ricco ist 15 Jahre und lebt in einer großen Voliere.
Wo ist der neue Mitbewohner/die neue Mitbewohnerin, die Ricco zukünftig zur Seite steht?

Erste Kontaktaufnahme erfolgt über uns.







Kaninchenbabies suchen neues Zuhause


Diese drei Kaninchenbabies suchen ein neues Zuhause - entweder zusammen oder bei einem vorhandenen Kaninchenkumpel!
Sie sind Anfang Februar 2017 geboren und die Mutter ist eine Großsilberdame.

Bei Interesse stellen wir gerne Kontakt her, melden Sie sich einfach per Email oder telefonisch bei uns im Tierheim.




Notfall Lilly

Lilly ist die 15-jährige Katze meines Sohnes, mit der er aufgewachsen ist. Als er letztes Jahr ausgezogen ist, hat er sie bei mir gelassen. Lilly will die alleinige Herrscherin in ihrem Reich sein. Deshalb habe ich viele Jahre auf eine eigene Katze verzichtet, bis ich Mausi überfahren am Straßenrand gefunden habe.

Ich konnte ihr noch einige Jahre eine schöne Zeit schenken und mittlerweile leben Lucie und Rosi bei mir. Lucie habe ich vom Tierschutz und Rosi hatte ich als verlassenes Kätzchen selbst gefunden, aber an meine ältere Nachbarin abgegeben hatte, weil ich ja den ganzen Tag arbeite. Nachdem meine Nachbarin verstorben ist, lebt Rosi wieder bei mir.

Solange mein Sohn noch bei mir gelebt hat, gab es keine Probleme: Lilly war bei ihm und Lucie und Rosi bei mir. Seit mein Sohn ausgezogen ist, stalkt Lilly mich, obwohl sie vorher nie Interesse an mir hatte. Sie verjagt meine beiden Katzen und besonders Lucie leidet sehr darunter. Dieses Jahr hat Lilly zunehmend gesundheitliche Probleme bekommen. Wir sind zum 3. Mal wegen einer Hals- (kündigt sich durch Erbrechen an) und jetzt auch Blasenentzündung bei unserer Tierärztin in Behandlung.

Eine Zeit lang hat sie auf einem Vorderbein gehumpelt und wir haben eine Arthrose vermutet, aber das Humpeln ist jetzt wieder weg. Zusätzlich muss sie seit kurzem Tabletten gegen Schilddrüsenüberfunktion nehmen. Das funktioniert aber ohne Probleme. Ich verpacke die Tabletten in Käsehäppchen und sie bemerkt sie noch nicht mal bzw. wegen dem Käsegeruch hat sie sogar eine Tablette nehmen wollen, die runtergefallen war.

Ich arbeite von Montag bis Samstag und bin auch finanziell nicht gut aufgestellt. Mir fehlt die Zeit, mich intensiv um Lilly zu kümmern und ich befürchte auch, bald ihre Medikamente nicht mehr zahlen zu können. Außerdem muss ich vor allen Dingen an Lucie denken, die sich kaum ins Haus traut.

Lilly braucht einen Platz, wo sie nicht mit anderen Katzen konkurrieren muss. Sie sollte auf alle Fälle auch Freilauf bekommen, aber er sollte sicher sein - also keine Gefahr durch Autos oder Hunde. Denn sie ist beim Laufen langsam geworden und ich glaube, sie sieht oder / und hört auch nicht mehr richtig.

Ich suche also einen liebevollen Endplatz für sie. Sie schmust gern, zeigt aber deutlich, wann sie keine Lust mehr hat oder wenn eine falsche Stelle berührt wurde.

Ich will auf alle Fälle entweder nach ihr sehen können oder Berichte und Fotos über ihren Zustand bekommen. Es fällt mir schwer, nachdem sie unser ganzes kompliziertes Leben begleitet hat, sie wegzugeben, aber es ist leider keine richtige Ruhe zwischen den 3 Katzen eingekehrt. :-(

Ergänzung: Mit einem anderen Antibiotikum konnten wir endlich die Hals- und Blasenentzündung in den Griff bekommen. Es steht jetzt eine Blutuntersuchung an, ob das Medikament gegen die Schilddrüsenüberfunktion richtig dosiert ist. Die Tierärztin will auch den Zahnstein entfernen, aber ich befürchte, dass Lilly dabei sterben könnte bzw. die ganze Behandlung viel zu heftig für sie ist.

Es wird jetzt langsam kalt draußen und Lucie soll sich im Haus wieder sicher fühlen können.

Außerdem können meine Katzen den ganzen Tag rein und raus und da Lilly so anfällig für Infektionen geworden ist, wäre es besser, wenn sie im Winter nur kontrolliert rausgehen könnte.


Hallo an alle Reptilienfreunde...


Start > Unsere Tiere > Notfä(e)lle
||


⇪